Der „Autorenkreis Kornblume“ ist unter dem Dach des Literaturzentrums „Ich schreibe!“ ein Zusammenschluss von Autoren, zu dessen Motivation Wolfgang Wache einmal meinte: „Der Autorenkreis ist eine ständige Schreibwerkstatt. Zusammenkünfte sollen dazu führen, sich gegenseitig bei experimentellen Schreibentdeckungen zu beflügeln.“ Im vergangenen Jahr publizierte der Autorenkreis erstmals einen Almanach, der im Turnus von 2 Jahren erscheinen soll; vom Kunstblatt „Blauer Bogen“ ist eine Ausgabe gedruckt worden, eine zweite liegt als Entwurf vor. In den vergangenen Jahren haben die Kornblumen verschiedene gemeinsame Lesungen und künstlerische Aktionen organisiert und durchgeführt. Sie sind Organisatoren und Gastgeber des Lausitzer Lyrikfestivals.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Derzeit gehören folgende Autoren dem „Autorenkreis Kornblume“ an:
Wolfgang Wache
Yana Arlt
Susann Vogel
Alexander Kiensch
Nanette Kubusch
Stefan Reschke

 

8. September 2018 – Treffen der Kornblumen am Gründungsort
Zukünftig soll es bei den Zusammenkünften wieder verstärkt um die eigene literarisch-künstlerische Arbeit gehen.
Erste Ideen für das Lausitzer Lyrikfestival wurden zusammengetragen, das der „Autorenkreis Kornblume“ auch 2019 organisieren will.

 

ERSTE GEMEINSCHAFTSPUBLIKATION DES „AUTORENKREIS KORNBLUME“
hatte während des Lausitzer Lyrikfestivals im September 2017 seine Buchpremiere

Softcover 17 x 24 cm, 164 Seiten

 

 

 

 

 

 

 

Wie kann ich eine Kornblume werden?
Du brauchst aus den Reihen der Kornblumen einen Fürsprecher, der im Autorenkreis um deine Aufnahme bittet.
Am ehesten gelingt das, indem du durch dein künstlerisches Engagement auf dich „aufmerksam“ machst. Sei authentisch in dem, was du tust und setze dich dafür ein, dass Lyrik und Kurzprosa in der Öffentlichkeit präsenter werden.